Richtig Lüften

Wir brauchen frische Luft, um uns vital zu fühlen. Gut isolierte Fenster und Türen und die Abdichtung der gesamten Gebäudehülle reduziert den natürlichen Frischluftaustausch im Wohnbereich. Regelmässiges und richtiges Lüften ist für Ihre Lebensqualität wichtig.

Beim Lüften gilt der Grundsatz: kurz und heftig. Öffnen Sie jeweils am Morgen, Mittag und Abend Ihre Fenster für maximal 5 Minuten. Die Zeit reicht aus, um das Luftvolumen eines Zimmers vollständig auszutauschen. Schliessen Sie die Fenster danach wieder, um unnötigen Wärmeverlust oder Schäden wegen Durchzug zu verhindern. Vermeiden Sie in der kalten Jahreszeit schräggestellte Fenster. Sie belasten dadurch Ihre Geldbörse und kühlen partiell die Wände ab, was zu einem ungünstigen Wohnklima führen kann.

Lüften Sie nach dem Duschen, Baden, Kochen, Rauchen usw. kurz und intensiv. Dadurch vermeiden Sie eine Übersättigung der Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen. Bei zu trockener Luft in Ihrer Wohnung schaffen Pflanzen oder Luftbefeuchter Abhilfe.

Die Bedürfnisse an das Raumklima sind individuell. Wir empfehlen die Raumfeuchtigkeit regelmässig zu kontrollieren. In der Regel sind 20 -21° Celsius und 50-60% relative Luftfeuchtigkeit ein optimales Raumklima, um sich wohl und aktiv zu fühlen. In Schlafräumen kann die Temperatur auch auf 18° Celsius reduziert werden.

Wenn Sie zu diesem Thema fragen haben, rufen Sie uns an -
wir helfen Ihnen gerne weiter.